Beck Gartenhäuser

20 Jahre Garantie

Der Beweggrund zu diesem Versprechen war unser jahrelanger Kampf gegen die billigen Blockhäuser anderer Hersteller. Gartenhaus ist eben nicht gleich Garten- haus.

Der auschlaggebende Unterschied ist, dass unsere Häuser mit einem handwerklich gefertigtem Fachwerkrahmen dauerhaft stabil bleiben, da durch die senkrecht angeordnete Pfosten die Wand nicht ständig aufquillt und wieder zusammenschrumpft.

WARUM IST DAS SO? Holz nimmt quer zur Faser 5-10% von seinem Volumen je nach Feuchte zu- bzw ab. Zur Faserrichtung hingegen nur 0,1% – also in Pfostenrichtung eben so gut wie nichts!

Die Konstruktion

Jede Wand bekommt dann noch mindestens zwei schräge Streben, die eine Diagonalverschiebung dauerhaft verhindern. Die Fassadenbretter, die in überlappender Anordnung auf- geschraubt werden, können somit getrost je nach Luftfeuchte schwinden oder quellen – ohne dass die Stabilität vom Haus beeinträchtigt wird. Weiterhin legen wir schon bei der ersten Planung ein hohes Augenmerk auf den sog. „konstruktiven Holzschutz“ – der besagt, dass alle Verbindungen so angeordnet werden müssen, dass das Holz sich nicht ständig mit Wasser vollsaugen kann und dann zwangsläufig faulen muss – egal ob gestrichen oder nicht.

Dass unsere Bauweise bewährt ist, bestätigt sich immer wieder, in dem Kinder oder auch schon Enkel zu uns kommen deren Eltern oder Großeltern vor vielen vielen Jahren bei uns ein Gartenhäusle gekauft haben und alle noch zufrieden sind, weil es einfach immer noch zuverlässig funktioniert – und das auch nach 30 oder 40 Jahren oder mehr.

Ein langes Gartenhausleben

Eine ganz wichtige Vorraussetztung für ein langes Gartenhausleben ist z.B. der Sockelbereich – man darf nie das Holz eingraben, weil es bei Erdkontakt innerhalb von wenigen Jahren zu faulen beginnt.

Daher ist das Bodendetail immer so ausführen wie z.B. in der Zeichnung (Regeldetail vom Streifenfundament) oder auf dem Foto (Vergleich) dargestellt. Es ist zwingend erforderlich, nach diesen Angaben den Unterbau herzustellen und ggfs. dem Handwerker, der dann am Schluss noch den Außenbelag um das Häusle macht, dies nahezulegen. Dies führt sonst zu Garantieverlust.

Wichtig für eine lange Lebensdauer ist auch eine Dachrinne sowie ein genügend großer Dachvorsprung, besonders über den Türen oder Fenstern.

Sofern alle zuvor genannten Voraussetzungen erfüllt sind, geben wir Ihnen unser 20-Jahre-Versprechen auf folgende Bereiche:

  • Dichtheit des Daches
  • kein Verziehen der Wandkonstruktion
  • kein Verziehen von Türen und Fenstern

 

Ausgeschlossen sind der Farbanstrich, Schäden die durch Absenken des Unterbodens vom Gelände entstanden sind und Schäden durch höhere Gewalt (z.B. Extremwettersituationen wie Hagelschlag, Blitzschlag, Überschwemmung oder durch Anprall von Gegenständen)

 

Sie können sich darauf verlassen

Unsere Häusle sehen ein paar Jahren NICHT so aus wie diese:

Regeldetail
Regeldetail vom Streifenfundament

Regeldetail vom Streifenfundament

Vergleich
Bodendetail: falsch und richtig

Bodendetail: falsch und richtig

» 20 Jahre Garantie Bilder
BECK Gartenhäuser - Negativbeispiel